Verbundforschung

Angesichts begrenzter FuE-Ressourcen kommt gemeinsamen Forschungsanstrengungen eine zunehmende Bedeutung zu.

Das CMT ist deshalb bemüht, auch außerhalb der Gemeinschaftsforschung Forschungsverbünde zu organisieren, bei denen einzelne in Arbeitsgemeinschaften organisierte Mitgliedsfirmen und Forschungseinrichtungen gemeinsam an dem Erreichen eines Entwicklungszieles arbeiten. Diese Verbundvorhaben können vom CMT koordiniert werden, in Einzelfällen übernimmt der Verein auch fachliche Aufgaben im Projekt.

In der Definitionsphase stellt das CMT das Forum, auf dem sich Mitgliedsfirmen zusammenfinden, ihre Interessenslage abgleichen, Informationen zum Stand der Technik austauschen und ein Verbundvorhaben ausformulieren können. Das CMT unterstützt dann die Beantragung von Fördermitteln, die gemeinsame Durchführung des Projektes sowie die gemeinsame Nutzung und Umsetzung der Ergebnisse.

Während bei kleineren Vorhaben und bei Machbarkeitsstudien das CMT eine gemeinsame Projektfinanzierung durch Mitgliedsfirmen organisiert, werden bei größeren Projekten FuE-Zuschüsse beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) oder bei der Europäischen Kommission beantragt.

Ein besonderes Merkmal der CMT-Forschungsvorhaben ist das hohe Maß an Synergien und die Arbeitsteilung zwischen den Partnern zum Nutzen der gesamten Branche.

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

Autonomous systems in air, land and sea: Risks & Reliability

29 June 2017, Portsmouth, UK

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Efficient Design and Operation of Cruise Vessels

30.06.2017, 14:00-15:00 Uhr, Hamburg

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Der Einsatz von integriertem CAD/CAM im modernen Schiffbau unter Berücksichtigung von verteilter gleichzeitiger Entwicklung (Concurrent Engineering) gestützt durch PLM/PDM mit Software von Siemens PLM

07.07.2017, 14:00-15:00 Uhr, Duisburg

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Numerische Simulation in der Eis- und Polartechnik

14.07.2017, 14:00-15:00 Uhr, Berlin

[mehr]

Go-3D 2017

7. September 2017, Rostock, Germany

[mehr]

11th Symposium on High-Performance Marine Vehicles – “Technologies for the Ship of the Future” (HIPER)

11 - 13 September 2017, Zevenwacht, South Africa

[mehr]