CargoXpress - Greening of surface transport trough an innovative and competitive cargo-vessel concept connecting marine and fluvial intermodal ports

Gefördert im: 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Zeitraum: 01.09.2009 - 30.04.2012

Budget / Förderung: 3.811.257 € 2.600.788 €

Links: http://www.cargoxpress.eu/


Konsortium

Kürzel Unternehmen Land
ACC Compania Trasmediterranea SA (Koordinator) Spanien
PAG Autoridad Portuaria de Gijon Spanien
SDC Ship Design Group Deutschland
MARINTEK Norsk Marinteknisk Forskningsinstitutt AS Norwegen
UPM Universidad Politecnica de Madrid Spanien
Siemens Siemens AG Deutschland
ILCX Innovación Logistica Cargoxpress SL Spanien
CMT Center of Maritime Technologies e.V. Deutschland
SICOMP Swerea SICOMP AB Schweden
KAB Kockums AB Schweden
F-AS Fjellstrand AS Norwegen
KTH Kungliga Tekniska Högskolan Schweden
NTUA National Technical University of Athens Griechenland

 

 

Ziele / Projektzusammenfassung:

Das EU-Vorhaben CargoXpress wird einen wegweisend-innovativen Frachter entwickeln, der die Erwartungen an einen grünen Verkehrs erfüllen und zur Entlastung der Straßen in Europa beitragen wird.
Das Schiffskonzept des EU-CargoXpress geht weit über die bestehenden Ansätze zu folgenden Aspekten hinaus:

 

  • Schiffsausrüstung (kombinierter Decksaufbau mit Kommandobrücke, Kran und Segel)
  • Neues Antriebskonzept (supraleitende Energieumwandlung, POD-Antriebe)
  • Schiffsstruktur (Leichtbau, geeignet für die Serienproduktion)
  • Wartung (modularisiert/standardisiert und "Boxed"-Ausrüstung für den sofortigen Austausch anstatt Reparatur an Bord)
  • Operativer Schiffsbetrieb (Seefahrendes Personal in Heimatbasis durch feste Routen)

 

CMT-Arbeiten in CargoXpress:

 ·         Das CMT wird erste Ideen zum strukturellen Leichtbau-Design beitragen und ständige Interaktionen zu einem anderen Arbeitspaket erleichtern

·         Das CMT führt das Arbeitspaket “Innovative Leichtbaustruktren für CargoXpress”. CMT wird die Risikobeurteilung und Gefahrenanalyse mit Partnern und Subunternehmer (DNV) organisieren, sowie zur Entwicklung der Leichtbau-Struktur beitragen und Strukturanalysen unter Verwendung von FEA durchführen

·         Beurteilung der in vorgelagerten Arbeitspakten berechneten Fertigungskosten. Das CMT wird zudem seine Erfahrungen auf dem Gebiet der LCCA aus anderen Projekten beitragen

·         Beobachtung anderer Forschungsprojekte mit ähnlichem Inhalt und Einbringung von Vorschlägen zur Zusammenarbeit zwischen CargoXpress und diesen Vorhaben. Schließlich wird das CMT den Arbeitspaketführer dabei unterstützen, den Plan zur Umsetzung und Verbreitung der gewonnenen Erkenntnisse zu strukturieren und zu bearbeiten

 

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf der Projekt-Webseite: www.cargoxpress.eu

 

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

Autonomous systems in air, land and sea: Risks & Reliability

29 June 2017, Portsmouth, UK

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Efficient Design and Operation of Cruise Vessels

30.06.2017, 14:00-15:00 Uhr, Hamburg

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Der Einsatz von integriertem CAD/CAM im modernen Schiffbau unter Berücksichtigung von verteilter gleichzeitiger Entwicklung (Concurrent Engineering) gestützt durch PLM/PDM mit Software von Siemens PLM

07.07.2017, 14:00-15:00 Uhr, Duisburg

[mehr]

Schiffs- und Meerestechnisches Kolloquium: Numerische Simulation in der Eis- und Polartechnik

14.07.2017, 14:00-15:00 Uhr, Berlin

[mehr]

Go-3D 2017

7. September 2017, Rostock, Germany

[mehr]

11th Symposium on High-Performance Marine Vehicles – “Technologies for the Ship of the Future” (HIPER)

11 - 13 September 2017, Zevenwacht, South Africa

[mehr]