EMAR²RES Support Action to initiate cooperation between the Communities of European MARine and MARitime REsearch and Science

Gefördert im: 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Zeitraum: 01.11.2009 - 31.05.2012

Budget / Förderung: 536.045 € / 498.085 €

Links: www.emar2res.eu


Konsortium

Kürzel Unternehmen Land
CESA Community of European Shipyards Associations ASBL (Koordinator) Belgien
MB European Science Foundation - Marine Board Frankreich
EMECl European Marine Equipment Council Belgien
ECMAR European Council for Maritime Applied R&D Belgien
WEGEMT Western European Graduate Education in Marine Technology Niederlande

Die meeresbiologische und meerestechnische Wissenschaft und Forschung der EU gehören zu den Weltbesten in ihrer jeweiligen Disziplin. Um diese Führungsposition und Konkurrenzfähigkeit zu erhalten, muss Europa  die Vorteile neuer Marktchancen nutzen und globalen Herausforderungen mit zielgerichteter Forschung und Entwicklung begegnen.

Leider hat die Komplexität und Vielschichtigkeit der meeresbiologischen und meerestechnischen Areale zu einer weit verbreiteten Fragmentierung der Forschungsanstrengungen und Akteure geführt. Daher ist es notwendig, geeignete sektorübergreifende Mechanismen zur Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit zu identifizieren. Dies ist eine notwendige Schlüsselfunktion zur Anregung von Innovationen zwischen den beiden Forschungsgemeinschaften.

Zur nachhaltigen Verwirklichung der Lissabon-Agenda kamen die Plattformen „WATERBORNE“ und die „Post Aberdeen Marine Interest Group“ zusammen, um in einem geeigneten und effizienten Rahmen von der beiderseitigen Zusammenarbeit profitieren zu können. Um globale Probleme wie Klimawandel und Wettbewerbsfähigkeit angehen zu können, müssen die verschiedenen Interessen und Elemente, die diese Bereiche betreffen, in kohärenter Weise integriert werden. Aufbauend auf die EU-Meerespolitik und die European Research Area (ERA), besteht die zentrale Herausforderung für die EU-Politik darin, einen nachhaltigen wirtschaftlichen Aufschwung unter Berücksichtigung der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte in einem ganzheitlichen Ansatz zu ermöglichen.

Das EMAR2RES-Vorhaben wird den Zugang zu diesem ganzheitlichen Ansatz durch die Ermittlung und Erstellung eines geeigneten Rahmenwerks für die Zusammenarbeit dieser beiden Gemeinschaften initiieren. Das Vorhaben wird sich auf den Bereich des Seeverkehrs konzentrieren, dabei aber auch eine Basis für eine breitere und zukunftsgerichtete Betrachtung bieten. Dazu sollen die folgenden Punkte identifiziert werden:

  • Bereichen von gemeinsamem Interesse
  • möglichen Synergien
  • vielversprechende Strukturen zur Integration und Zusammenarbeit

 

Die Ziele des EMAR²RES-Vorhabens stellen sich zusammengefasst wie folgt dar:

  • Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen der meeresbiologischen und meerestechnischen Gemeinschaft.
  • Effizienterer Einsatz der Forschungsressourcen wie z. B. wissenschaftliches Personal, fachliche Einrichtungen sowie geplante Investitionen der Mitgliedstaaten durch Zusammenarbeit der meeresbiologischen und meerestechnischen Forschungsgemeinschaften
  • Beteiligung an der Entwicklung einer europäischen marinen Forschungsstrategie, um zukünftige Herausforderungen und Chancen zu erkennen und rechtzeitigen die notwendigen interdisziplinären Forschungsprogramme etablieren zu können.
  • Bereitstellung einer Plattform zum Austausch vorhandener Ressourcen, um Probleme angehen zu können, die die Kapazitäten einzelner Länder übersteigen.

Beteiligung des CMT:

  • Identifikation und Klassifizierung der Hauptakteure der meeresbiologischen und maritimen Wissenschaften, die Entwicklungsstrategien im Zusammenhang mit dem Seetransport verfolgen
  • Auswertung der Ergebnisse und Dokumentation

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

Go-3D 2017

7. September 2017, Rostock, Germany

[mehr]

11th Symposium on High-Performance Marine Vehicles – “Technologies for the Ship of the Future” (HIPER)

11 - 13 September 2017, Zevenwacht, South Africa

[mehr]

Joint European Summer School on Fuel Cell, Electrolyser, and Battery Technologies (JESS 2017)

11 - 15 September 2017 and 18 - 22 September 2017

[mehr]

International Conference on Ships and Offshore Structures (ICSOS)

11.09.2017 to 13.09.2017, Shenzhen, China

[mehr]

Basics Seminar Adhesive Bonding (English)

12 September 2017, Aachen, Germany

[mehr]

ML4CPS – Machine Learning for Cyber Physical Systems and Industry 4.0

27 - 28 September 2017, Lemgo, Germany

[mehr]