ThroughLife – Development and proof of new approaches for through-life asset management based on next generation of materials and production technology

Gefördert im: 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Zeitraum: 01.04.2011 - 31.03.2014

Budget / Förderung: 3.574.975 2.532.364 €

Links: www.throughlife.eu

 

Downloads:

ThroughLife Press Release (PDF)


Konsortium

Kürzel Unternehmen Land
MW Meyer Werft GmbH (Koordinator) Deutschland
APC APC Composit AB Schweden
AALTO Aalto University Finnland
TNO Netherlands Organisation for Applied Scientific Research – TNO Niederlande
BMT BMT Group Ltd. Großbritannien
SICOMP Swerea Sicomp AB Schweden
IFAM Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. Deutschland
SSA Shipbuilders and Shiprepairers Association Großbritannien
DAPP D´Appolonia S.p.A. Italien
BAL BALance Technology Consulting GmbH Deutschland
CMT Center of Maritime Technologies e.V. Deutschland
CESA Community of European Shipyards Associations asbl Belgien
ULJ Uljanik Shipyard d.d. Kroatien
Safinah Safinah Ltd. Großbritannien
BIBA BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH Deutschland
MD Metalships & Docks S.A.U. Spanien
BALE Balearia Eurolineas Maritimas, S.A. Spanien

Forschungsziele

 

Das Ziel des Projekts ThroughLife ist es, neue Ansätze der schiffstechnischen Assetmanagements (Anlagenwertführung) zu entwickeln und für ausgewählte Technologien in verschiedenen Anwendungsszenarien zu bewerten. Die Projektpartner wählten Technologien zur Vermeidung und Bekämpfung der Korrosion von Schiffstrukturen aus, um den Wertverlust des Anlageobjekts Schiff zu verringern und den Schiffslebenszyklus zu verlängern. Die technischen Experten entwickeln zusammen mit den Werten im Projekt die Technologien zur Verbesserung ihrer Kosteneffizienz, ökologischen Bilanz und Sicherheit über alle Phasen des Schiffslebenszyklus. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Identifikation, Gestaltung und Veranschaulichung innovativer Dienstleistungen durch Kooperation der Hauptakteure (Schiffseigner, Betreiber, Neubau- und Reparaturwerften) im Schiffslebenszyklus.

Insbesondere widmet sich das Projekt ThroughLife folgenden Themenschwerpunkten:

  • Ideenfindung und Konzeptentwicklung für innovativ kooperative Dienstleistungen im Schiffslebenszyklus durch Einbindung von Neubau- und Reparaturwerften sowie den Schiffseignern und Betreibern,
  • Entwicklung effizienter und umweltschonender Techniken und Materialien für den Schiffsneubau, für den Betrieb (Wartung, Reparatur und Umrüstung) und für die Verwertung des Schiffs am Lebensende,
  • Verbesserung der Zustandsüberwachung und deren Bewertung mittels kombinierter Informationen aller Akteure aus den Phasen des Schiffslebenszyklus
  • Definition von Strategien und Werkzeugentwicklung für die vorausschauende Instandhaltung und Reparatur basierend auf einer Zustands- und Risikobewertung, u. a. eine Entscheidungshilfe zur Reparatur, Wiederverwendung, Verwertung oder zum Abwracken von Materialien, Komponenten und Modulen,
  • Entwicklung von innovativen Strategien und Bewertungswerkzeugen für den Schiffsentwurf zur Verbesserung der Effizienz und ökologischen Bilanz über den gesamten Lebenszyklus und
  • Gestaltung neuer Geschäftsmodelle für gebrauchte Produkte (z. B. Schiffe, Bauteile und Komponenten), insbesondere zur Verlängerung der Produktlebensdauer statt der Verschrottung der Produkte.

Da innerhalb der Finanzierung (CP FP small and medium scale) und des entsprechenden Budgetrahmens nicht alle Aspekte eines lebenslangen Assetmanagements für jedes mögliche maritime Produkt betrachtet werden können, entwickelt das Projekt ThroughLife Lösungen für folgende Anwendungsszenarien:

  • Fährbetrieb im Mittelmeerraum,
  • Flusskreuzfahrten auf dem Danube-Fluss und
  • Handelsschifffahrt für Kurz- und Mittelstrecken.

 

Beteiligung des CMT:

  • Qualitätskontrolle für alle technischen Arbeitspakete
  • Koordination der Beteiligungen von CMT-Mitgliedern bei der Definition von
    möglichen Anwendungsfeldern
  • Unterstützung bei Entwurf, Analyse und Vergleich von innovativen Stahlstrukturen
  • Entwicklung und Bereitstellung von Simulationswerkzeugen für logistische Bewertungen
    im Lebenszyklus
  • Koordination der Demonstrations- und Versuchsaktivitäten
  • Leitung und Koordination der Veröffentlichungs- und Verwertungspläne
    der Projektergebnisse

 

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf der Projekt-Webseite: www.throughlife.eu

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

COLUMBUS 2nd Annual Conference 2017: Achieving Impact from Marine Research

6-7 November 2017, Location: Brussels, Crowne Plaz

[mehr]

Statustagung Maritime Technologien 2017

7. Dezember 2017, Berlin, Germany

[mehr]

COLUMBUS Blue Society Knowledge Transfer Conference 2018: Making Marine and Maritime Science Count - Save the Date

23-24 January 2018, Brussels, Belgium

[mehr]

3rd INTERNATIONAL SYMPOSIUM on NAVAL ARCHITECTURE AND MARITIME ( INT-NAM 2018 )

23-25 April 2018, YTU, Beşiktaş, İs

[mehr]

19th International Conference on Ships and Maritime Research

20-22 June 2018, Trieste, Italy

[mehr]