RAMSSES - Realisation and Demonstration of Advanced Material Solutions for Sustainable and Efficient

Gefördert in: Horizon 2020 der Europäischen Union

Zeitraum: 01.06.2017 - 31.05.2021

Budget / Förderung: 13.494.091,25 € / 10.799.440,65 €

Link: http://www.ramsses-project.eu/

 


Konsortium

Kürzel Unternehmen Land
CET CETENA S.p.A. Centro per gli Studi di Tecnica Navale Italien
CMT CENTER OF MARITIME TECHNOLOGIES EV Deutschland
BAL BALANCE TECHNOLOGY CONSULTING GMBH Deutschland
DCNS DCNS SA Frankreich
BV BUREAU VERITAS MARINE & OFFSHORE REGISTRE INTERNATIONAL DE CLASSIFICATION DE NAVIRES ET DE PLATEFORMES OFFSHORE Frankreich
DSNS DAMEN SCHELDE NAVAL SHIPBUILDING B.V. Frankreich
MW MEYER WERFT PAPENBURG GMBH & CO KG Deutschland
MT MEYER TURKU OY Finnland
BALTICO BALTICO GMBH Deutschland
PODCOMP PODCOMP AB Schweden
ULJ ULJANIK - BRODOGRADNJA, STROJOGRADNJA, ELEKTROINDUSTRIJA, OPREMA, PLOVIDBA, TRGOVINA, TURIZAM D. D. Kroatien
MEC MEC Insenerilahendused Estland
STX FR STX FRANCE SA Frankreich
BWB BALTIC WORKBOATS AS Estland
AIR AIRBORNE COMPOSITES BV Niederlande
NETCOMP NETCOMPOSITES LIMITED Vereinigtes Königriech
SICOMP SWEREA SICOMP AB Schweden
SP RISE RESEARCH INSTITUTES OF SWEDEN AB Schweden
Fraunhofer FRAUNHOFER GESELLSCHAFT ZUR FOERDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. Deutschland
IRT JV INSTITUT DE RECHERCHE TECHNOLOGIQUE JULES VERNE Frankreich
TNO NEDERLANDSE ORGANISATIE VOOR TOEGEPAST NATUURWETENSCHAPPELIJK ONDERZOEK TNO Niederlande
ENSTA ECOLE NATIONALE SUPERIEURE DE TECHNIQUES AVANCEES BRETAGNE Frankreich
ECN ECOLE CENTRALE DE NANTES Frankreich
AALTO AALTO-KORKEAKOULUSAATIO Finland
NTUA NATIONAL TECHNICAL UNIVERSITY OF ATHENS - NTUA Griechenland
FC FINCANTIERI SPA Italien
ICC INFRACORE COMPANY BV Niederlande
GALVENT GALVENTUS SERVICIOS EOLICOS SL Spanien
CARDA FRANCISCO CARDAMA, S.A. Spanien
NMTF STICHTING NETHERLANDS MARITIME TECHNOLOGY FOUNDATION Niederlande
Evonik-NC EVONIK NUTRITION & CARE GMBH Deutschland
BMS Becker Marine Systems Deutschland
DSGo SCHEEPSWERF DAMEN GORINCHEM BV Niederlande
OCS O.C.S. PLANTS, TECHNOLOGIES AND PROCESSES KORLATOLT FELELOSSEGU TARSASAG Ungarn
HUT HUTCHINSON SA Frankreich
AIMEN ASOCIACION DE INVESTIGACION METALURGICA DEL NOROESTE Spanien

Das EU-Projekt RAMSSES verfolgt das Ziel, die Anerkennung fortschrittlicher Materialien in der europäischen maritimen Industrie zu etablieren und somit einen verstärkten Einsatz dieser Stoffe im Schiffbau zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck werden in den folgenden vier Jahren 13 von Industriepartnern geführte Demonstratoren für marktgerechte Anwendungsfälle entwickelt, die die Vorteile des Einsatzes innovativer Materialien im Schiffbau aufzeigen. Hierbei wird der gesamte Produktions- und Lebenszyklus eines Schiffes abgebildet: von Komponenten und Equipment über die Integration einzelner Module bis hin zur Wartung. Folgende Anwendungsbereiche finden hierbei Beachtung:

-     Erstellung Komponenten (nicht-metallisch)

      o     Modulare Systeme für Innenwände und Aufbauten

      o     Leichtbau-Komponenten für hohe Belastungen und Feuerklassen

-     Equipment

      o     3D-gedruckte Propellerblätter

      o     Leichtbau-Ruderflosse

-     Schiffsintegration (nicht-metallisch)

      o     Innenwände und Aufbauten (Kreuzfahrtschiff)

      o     Modulare Decksysteme (RoRo Schiffe)

      o     individuell gefertigter Rumpf

-     Schiffsintegration (Multi-Material)

      o     Leichtbauwände Aluminium-Komposit (Arbeitsboote)

      o     Modul Verbundwerkstoff-Aufbauten zur Montage auf einem Stahl-Deck (Mehrzweckschiff)

      o     Leichtbau-Kabine (Multi-Material) für Kabinen (Passagierschiff)

-     Schiffsintegration (Stahl) und Reparatur (Multi-Material)

      o     Hochbeanspruchte strukturelle Details von hochfestem und niedriglegiertem Stahl

             (Kreuzfahrt- und Forschungsschiffe)

      o     Leichtbau-Decks aus hochfestem Stahl (Kreuzfahrtschiffe)

      o     Auflage aus Verbundstoff für Reparaturen und zur Verbesserung metallischer und

             nicht-metallischer Strukturen

Geeignete Produktions- und Montageprozesse und Strategien zur Integration in Werften werden untersucht. Faktoren wie technische Leistung, Kosteneffizienz und Umweltbelastung der Demonstratoren werden durch ein Expertenteam beurteilt und ausgewertet unter Einhaltung einheitlicher Verfahren und Prüfstandards. Die Demonstratoren werden unter praxisnahen Bedingungen hergestellt und entweder an Land oder an Bord erprobt.

In Kooperation mit weiteren Initiativen wird RAMSSES zudem maßgeblich zur Einrichtung einer Plattform für maritime Material-Innovationen beitragen, welche einen kontinuierlichen Wissensaustausch zwischen den anderen Industriesektoren zum Ziel hat.

In RAMSSES ist CMT verantwortlich für das technische Projektmanagement und die Kommunikationsstrategie. Außerdem hat CMT aktive Rollen bei den technischen Entwicklungs- und Erprobungstätigkeiten.

Nach oben

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

Science-meets-Business-Workshop Go-Visual – Visuelle Assistenz in der Produktion

20.10.2017, Berlin

[mehr]

COLUMBUS 2nd Annual Conference 2017: Achieving Impact from Marine Research

6-7 November 2017, Location: Brussels, Crowne Plaz

[mehr]

Statustagung Maritime Technologien 2017

7. Dezember 2017, Berlin, Germany

[mehr]

COLUMBUS Blue Society Knowledge Transfer Conference 2018: Making Marine and Maritime Science Count - Save the Date

23-24 January 2018, Brussels, Belgium

[mehr]

3rd INTERNATIONAL SYMPOSIUM on NAVAL ARCHITECTURE AND MARITIME ( INT-NAM 2018 )

23-25 April 2018, YTU, Beşiktaş, İs

[mehr]

19th International Conference on Ships and Maritime Research

20-22 June 2018, Trieste, Italy

[mehr]