Visions - Visionary Concepts for Vessels and Floating Structures

Gefördert im: 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Zeitraum: 01.04.2005 - 30.09.2008

Budget / Förderung: 5.000.000 € / 5.000.000 €

Links: www.maritime-visions.eu


Konsortium

Unternehmen Land  
WILHELMSEN MARINE CONSULTANTS AS NO  
WEGEMT - EUROPEAN ASSOCIATION OF UNIVERSITIES IN MARINE TGERMANISCHER LLOYD AG D  
ROLLS-ROYCE POWER ENGINEERING PLC GB  
NAVANTIA S.L. ES  
UNIVERSITAET ROSTOCK D  
EVIMAR A/S DK  
JAFO TECHNOLOGIE, ZWEIGNIEDERLASSUNG DER BLOHML +VOSS INTERNATIONAL GMBH D  
NORWEGIAN MARINE TECHNOLOGY RESEARCH INSTITUTE NO  
CONOSHIP INTERNATIONAL BV NO  
CETENA S.P.A. - CENTRO PER GLI STUDI DI TECNICA NAVALE NL  
CHANTIERS DE L'ATLANTIQUE F  
SSPA SWEDEN AB S  
CENTRUM TECHNIKI OKRETOWEJ SPOLKA AKCYJNA PL  
BRITISH MARITIME TECHNOLOGY LTD GB  
UNIVERSITY OF STRATHCLYDE GB  
EUROPEAN OIL AND GAS INNOVATION FORUM B  
EUROPEAN COMMUNITY SHIPOWNERS' ASSOCIATION A.S.B.C. B  
IMAWIS - MARITIME WIRTSCHAFTS - UND SCHIFFBAUFORSCHUNG GMBH D  
CENTRE OF MARITIME TECHNOLOGIES E.V. D  
BALANCE TECHNOLOGY CONSULTING GMBH D  
AKER MTW WERFT GMBH D  
ENTWICKLUNGSZENTRUM FUER SCHIFFSTECHNIK UND TRANSPORTSYSTEME E.V. C  

 

Projektziele:

Das Projekt Visions wird einen kreativen Prozess für die Definition und Validierung visionärer Konzepte für Schiffe und andere schwimmende Strukturen entwickeln (potenzielle Produkte innerhalb der nächsten 5 - 15 Jahre).

Der Prozess gliedert sich auf vertikaler Ebene in die 5 Geschäftsbereiche

  • Maritimer Tourismus / Freizeit,
  • Intermodaler Transport: Short Sea-Schifffahrt, Binnenschifffahrt, Tiefseeschifffahrt,
  • Schwimmende Infrastrukturen

und auf horizontaler Ebene in die 7 Spezialgebiete

  • Markt / Gesellschaft
  • Technische Machbarkeit / Design
  • Produktion
  • Ausrüstung / Systeme
  • Operation / Sicherheit
  • Infrastrukturen / Logistik
  • Sicherheit / Umwelt.

Der Prozess, der während der angestrebten NoE-Zeit drei Mal wiederholt werden wird, soll als dauerhafter "think tank" weitergeführt werden. Während der Innovation Loops soll das kreative Potenzial und die Expertise der führenden Europäischen Maritimen Universitäten benutzt werden, um sowohl Ideen hervorzubringen als auch um Konzepte zu validieren.

Die Definition aller Konzeptumrisse sowie F&E-Lücken wird auf Basis von Markt- und Gesellschaftsszenarien durchgeführt, die als Teil des Prozesses evaluiert und ausgewählt werden.

Die Ergebnisse des visionären Prozesses werden der F&E-Gemeinschaft und der maritimen Industrie auf jährlichen Workshops vorgestellt und, in Verbindung mit der aktuellen und zukünftigen European Advisory Council and Technology-Plattform, als Input für die Definition einer F&E-Strategie der maritimen Industrie verwendet.

Downloads

CMT Unternehmensbroschüre als PDF-Download

Veranstaltungen

Go-3D 2017

7. September 2017, Rostock, Germany

[mehr]

11th Symposium on High-Performance Marine Vehicles – “Technologies for the Ship of the Future” (HIPER)

11 - 13 September 2017, Zevenwacht, South Africa

[mehr]

Joint European Summer School on Fuel Cell, Electrolyser, and Battery Technologies (JESS 2017)

11 - 15 September 2017 and 18 - 22 September 2017

[mehr]

International Conference on Ships and Offshore Structures (ICSOS)

11.09.2017 to 13.09.2017, Shenzhen, China

[mehr]

Basics Seminar Adhesive Bonding (English)

12 September 2017, Aachen, Germany

[mehr]

ML4CPS – Machine Learning for Cyber Physical Systems and Industry 4.0

27 - 28 September 2017, Lemgo, Germany

[mehr]